Mühsam nährt sich das Eichhörnchen

Gerade will die Natur es mir zeigen. Es tut sich nichts, garnicht. Ich bin mega super duper brav, trinke jeden Tag 2 bis 2.5l Wasser, esse nichts was ich nicht darf, auf keinen Fall zuviel und doch passiert nichts auf der Waage. Das ist mir theoretisch schon durchaus bekannt. Ich weiss, dass es so Hänger gibt. Immer wieder mal. Aber ich möchte einfach mal ein bisschen jammern. Es ist schwer-schwer-schwer.

Aber sonst gehts mir gut. Denn ich gehe heute noch einmal zur Chorprobe. Dann Sonntag haben wir das zweite Konzert und die CD kommt in den Verkauf. Und dann ist leider erstmal wieder Schluß bis Januar 2011. Schade, aber leider nicht zu ändern.

Das Wetter am Wochenende soll bombastisch werden. Bis 25° C werden erwartet. Das gibt wieder Sonnenstunden draussen in der Natur und auf dem Balkon.

Ich wünsche euch ne schöne Zeit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stillstand abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Mühsam nährt sich das Eichhörnchen

  1. tonari schreibt:

    Jaaaaa. Mitunter fühlt man sich sch…, wenn es einfach nicht weiter gehen will. Kenn ich auch. Bei mir ruckt es momentan auch nicht auf der Waage, aber ich bleibe tapfer. (Nur heute gab es ausnahmsweise ein Fischbrötchen.)

  2. Ruthie schreibt:

    Oh, Du Arme! Ja, das ist gemein…

  3. marie418 schreibt:

    Das ist halt so – da muss Frau durch. Ich hatte das auch, in der 10. Woche ging nichts weiter, das ist aber normal, der Körper stellt sich ein, verbraucht erstmal weniger – aber danach gehts auch wieder weiter, ich hab diese Woche wieder ein Kilo gekillt, ach bin ich froh.

    Ich hab heute mal die Jeans probiert, die ich im Winter gerne getragen habe, die ist glatt auf den Boden gefallen *grins. Bald gehts dir auch so Iris *tröst.

  4. chinomso schreibt:

    Marie, ich hoffe es.
    Aber wenn Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt sind, dann muss man sehen woher man die Motivation bekommt, die Durststrecke zu überstehen.

    Glückwunsch zum Verlust von einem weiteren Kilo. Das fühlt sich gut an. Ich weiss es ja. Diese Hosenefahrung hatte ich auch schon mal. Ein Hose die vorher recht eng oder fast zu eng war, die fiel runter. An sowas muss man sich erinnern, wenn es mal wieder klemmt.

  5. marie418 schreibt:

    Ach komm Iris, du weisst doch ,dass es ab und an klemmt, hast das ja schon ein paar Mal erlebt – ich bin persönlich so überzeugt, von dem , was ich da tue, da lass ich mir doch nicht den Nut verderben, weil mein Körper ein Eigenleben führt. Wer ist denn der Chef? Du oder der Körperling der spinnt? Du packst das, natürlich, egal, wie es dauert, du hast ein Ziel und da kannst du dich festhalten dran, gell! :mrgreen:

  6. chinomso schreibt:

    Genau. Du sagst es. Alles hört auf mein Kommando. Der dicke Hintern und die Schwimmringe an Hüfte und auch dort, wo eine Taille verschüttet liegt. Es gilt sie frei zu legen.

    Aber was soll ich dann machen, wenn mich die Männer umschwirren wie Motten das Licht??? Na das kann ja heiter werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s