Unsortierte Erkenntnisse

Ich habe gerade nach langer Zeit wieder mal mit meinem breiten Grinsen der Beigeisterung bei Inka gelesen. Ihr aktueller Pegelstand liegt bei knappen minus 55kg. Und im gleichen Maße wie mich ihre Disziplin flasht, gibt es mir zu denken und lässt mich ein bisschen enttäuscht zurück, dass meine Erfolge eher kläglich sind.

Aber ohne Fleiß kein Preis.
Das ist die Essenz meiner Überlegungen.

Aus meiner Sicht ist ihr Geheimnis, dass sie
a) die ganze Zeit ihren maßgeschneiderten Weg geht, auf sich selbst und die Reaktionen ihres Körpers hört, auf das Geschwätz der Leute pfeift und

b) enorm fleissig, eisern und beinhart ist in Sachen Sport.

Bei Punkt a) bin ich garnicht so schlecht. Ich mach auch mein Ding, wobei da nach oben noch sehr viel Luft ist mit Disziplin und Kontrolle usw.
Aber bei b) versage ich beinahe 100%-ig. Das war schon mal besser. Da ging ich regelmässig schwimmen, walken und machte sogar in der Mittagspause immer meine 3km Zickzack Touren durch die Stadt im Stechschritt.

Und jetzt? Null, nix. Arbeiten, nach Hause fahren, bisschen Haushalt, Wäsche und so. Essen machen, was essen, vor Laptop und TV und am Telefon den Abend mehr oder weniger sinnvoll verdüdeln und dann schlafen gehen. Nächsten Tag wieder das gleiche Programm. Nicht mal das Wochenende nutze ich für Bewegung an der frischen Luft. Wenns hoch kommt mal ein Spaziergang.

Mein Repertoire an Ausreden ist weit gefächert. Manche sind echt schwerwiegenden Gründe, Probleme in meinem Leben, die mir tatsächlich momentan gewaltig an die Substanz gehen. Aber 98% der dummen Ausreden warum ich angeblich keine Zeit und keine Kraft für sportliche Aktivitäten habe, sind einfach nur Blödsinn und der Faulheit geschuldet.

Was ich gerade jetzt brauche – ich muss mich am Schopf aus der Misere ziehen, in der ich besonders auf beruflichem Gebiet im Moment stecke. Und dafür muss ich fit sein. Nicht nur der Kopf muss da auf der Höhe sein. Auch der Körper. Ihr wisst schon…. das Ding mit dem gesunden Geist in einem gesunden Körper. Und dann geht es auch der Seele gut. Und die hilft mir mein Strahlen wieder zu finden. Das vermisse ich im Moment ganz besonders schmerzlich. Beim Blick in den Spiegel sehe ich nicht viel, was mir gefällt. Ich bin sehr unzufrieden. Und nur ich kann daran was ändern. Ich weiß, ich weiß….

Und ich verspreche hier und jetzt mal mir selber, dass ich morgen damit (wieder) anfange. Und nicht erst nach Weihnachten oder am 1. Januar. Das machen ja all die anderen. Ich habs eilig und muss vorher schon los legen. Inka sei Dank. Du hast mich wieder mal motiviert. Nicht zum ersten und sicher nicht zum letzten Mal.

Und

Frohe Weihnachten
(für alle, die es mögen)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Unsortierte Erkenntnisse

  1. torenia schreibt:

    Meine LIebe… das liest sich aber irgendwie so gar nicht dolle…
    Ich drücke Dir die Daumen cfür den Anfang und hoffe, dass du über die Feiertage hinweg ein bisschen Ruhe hast um zu Dir zu finden…
    Ich drück Dich…. (sitze ja praktischerweise noch immer auf Deinem Schoß und lass mich gegendrücken *grins*)

    • Chinomso schreibt:

      Ich habe mich am Montag für drei Wochen aus der direkten Schusslinie entfernt. Entfernen lassen. Seitdem geht es mir Tag für Tag deutlich besser. Das spricht für sich. Ich muss zukünftig besser auf mich achten und muss mir klagenden Kollegen vom Hals halten. Vorallem, wenn sie auf hohem Niveau klagen und deutlich besser dran sind als ich. Sie sind es gewöhnt, dass ich die Kummerkastentante bin. Und ich bin selbstverständlich auch selber dran schuld.

      Weihnachten wird stressfrei für mich. Das steht schon mal fest. Denn ich muss nichts organisieren. Wir sind ja nicht zu Hause. Bin gerne als Küchenhilfe tätig, wenn das gewünscht wird. Küchenchefs sind die Kinder + Anhang. Das ist auch mal nett.

      Ich habe also viel Freizeit und werde immer mal mit den Walkingstöcken los ziehen.
      Ja, du sitzt auf meinem Schoß und das ist gut so. Und soll so bleiben. Willst du nicht im Mai mit nach Berlin? Zu CL und den anderen verrückten Chicks??

      • torenia schreibt:

        Das ist gut so, wie Du das machst. Klasse, dass Du das schaffst!
        Ja, man rutscht da in eine Rolle, anfangs ist alles noch gut… aber mit der Zeit wird es zur Belastung. Das verstehe ich sehr gut.

        Prima auch, dass Weihnachten so stressfrei wird.
        So sollte es auch sein. Dieses Weihnachtstheater finde ich sowieso immer ganz schrecklich… Am schlimmsten noch, wenn man dann an Heiligabend die Familie abklappert. oder ein 6-Gänge-Menbü kocht oder sowas… Neeeee….
        Ich mach es mir mit meinen Kidnern dieses Jahr ganz ruhig. Mehr braucht es nicht.

        Mai? Berlin? CL? KLingt super.
        Hab ich noch nichts von gehört.
        Ist da was besonderes???

  2. martinacarmenluise schreibt:

    Huhu Du Liebe, sicher, dass Du neben dem ganzen Stress und das weihnatliche Gedöns jetzt auch noch schnell zur Sportskanone mutieren möchtest? Naaaa gut! Falls Du noch’n Löffel mehr Motivation mehr brauchst: Lust auf eine Geburtstags- und Frauenlaufkombi in Berlin? Am 10.05. isses wieder soweit! Bist Du dabei?
    Lieben Gruß und für Euch auch eine schöne Weihnachtszeit, entspannte Feiertage und vorsorglich schon mal einen guten Rutsch. CL

    • Chinomso schreibt:

      Habe gestern den Mann als Personal Trainer unter Vertrag genommen.
      Schwupps – heute hat er Grippe. Und das ist nicht vorgetäuscht. Der Gedanke an die große Aufgabe, in die er sich da reinmanövriert hat, ist ihm wohl auf die Gesundheit geschlagen. Gerade sitzt er beim Arzt. Der Arme.
      Also muss ich alleine los.

      Stress in Zusammenhang mit Weihnachten fällt dieses Jahr bei mir aus….. wie oben schon bei Torenias Kommentar geschrieben. Also habe ich Zeit für mich. Und die will ich nutzen. Werde ich nutzen. Denn ich muss für Berlin trainieren. JA ICH WILL. Da aber berufliche Veränderungen anstehen, kann ich nichts 100% versprechen. Aber wo ein Wille ist ….. usw.

      Ich wünsche dir mit Familie + neuem Glück ein tolles Weihnachtsfest und einen guten Start in das Neue Jahr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s