Und dann war da auf einmal Klaus….

Jetzt isser endlich da….. (?) Er ist zwei Jahre jünger als ich, wohnt Luftlinie nur 4km von mir entfernt, hat einen anständigen Beruf – Ingenieur bei einer namhaften Firma in der benachbarten Großstadt und Klaus ist *Trommelwirbel** NICHT VERHEIRATET.

Er fand mich Mitte Oktober auf LaBlue. Sein Statement im Erstkontakt war, dass er meinen Profiltext irre süss findet. Warum genau konnte er nicht sagen. Es wäre mehr so ein Gefühl, aber er sah auch eine Verbindung meines Textes zu „Game of Thrones“. Nun kenne ich weder Buch noch Serie und kann mir bis heute keinen Reim drauf machen. Ist aber mittlerweile auch unwichtig geworden.

Foto habe ich auf dieser Seite keins im Profil stehen. Also wurde er nicht durch mein Aussehen angelockt. Allein durch meine offenbar betörenden Worte. *kicher* Er hatte auch kein Foto dort und so war es ein echtes blind Date.

Wie sehr verbreitet unter den Ü55 Herren, nutzt er bewusst kein WhatsApp, was mich schon wieder von Anfang an ziemlich nervte. Immer diese Gestrigen, die ihren Umgang mit den „modernen Medien“ als retro hinstellen und sich gut fühlen, weil sie sich  damit bewusst von der Masse abheben wollen. *ächz* Er hat immerhin ein internetfähiges Handy, wenn auch ein Nokia 3110,  **Herr hilf** womit er Mails schreiben und empfangen kann. 

Warum, das können wir beide nicht erklären, aber es funkte gewaltig zwischen uns. Die Hormone beförderten uns in einen regelrechten Rauschzustand und das Hirn hatte Probleme das alles einzuordnen. Auch deshalb, weil zwischen uns so viel passte, Meinungen, Ideen, Ansichten, Hobbys, Erfahrungen, Wünsche, Pläne…. wie man sich eine Beziehung vorstellt, die unter solchen Umständen unbedingt auch funktionieren sollte. Vorlieben was Freizeitaktivitäten angeht, oder bzgl. Essen & Trinken, Musik, Filme, Literatur (er liest viel) und sogar die sexuellen Vorlieben, Wünsche, Träume, Erfahrungen und Abneigungen waren beinahe deckungsgleich. Sowas hatten wir beide noch nicht bzw. lange nicht mehr erlebt. Wir bestätigten uns gegenseitig immer wieder, dass es sowas „wie dich“ gar nicht geben kann.

Aber wir redeten oder schrieben ja miteinander, denn all das fand per Telefon oder Mail statt. Dann, kurz nachdem wir uns online begegnet waren, fuhr ich für ein verlängertes Wochenende zu einer Freundin nach Coburg. Darauf folgte eine Arbeitswoche, in der er Spätschicht hatte. Und dann musste er für eine Inbetriebnahme einer Anlage für unbestimmte Zeit nach Polen fliegen.  Die Königskinder waren also erstmal getrennt und konnten zueinander nicht kommen. Nicht mal auf einen Kaffee.

Fortsetzung folgt – siehe Klaus (2)

Dieser Beitrag wurde unter Vorwärts abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Und dann war da auf einmal Klaus….

  1. Alma schreibt:

    Liebe Iris,das liest sich sooooo schön,ich freue mich ganz arg für Dich und bin gespannt,wie es mit euch Beiden weiter geht.
    Hab eine schöne Adventszeit,L.G.Alma

  2. tinademirezen schreibt:

    Ja, also…
    Es hört sich ja alles toll an…. mit Klaus!
    Aber wer weiß! Obwohl mir der Zusammenhang mit Game of Thrones nicht verständlich ist, außer er sah dich als Königin. Dann bleibt immer noch die Frage, meinte er die Drachenkönigin, oder wen?
    Seltsamer Klaus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s