Getrennt

Gestern entschieden und heute ausgeführt.

Ich habe Mr. Hartnäckig aus meinem Leben verabschiedet. Er tut mir nicht gut und ich möchte keine Lebenszeit damit vergeuden, auf eine Besserung der Situation zu warten und auf Veränderung zu hoffen. Ich war schon wirklich geduldig und habe bereits einige Wochen in dem Glauben und der Hoffnung gelebt, dass er seine Versprechen endlich mal einlöst und mal mehr von sich raus lässt, mir Einblick in sein Leben gibt. Aber egal welches Thema ich anschneide, nach wenigen Sätzen erzählt er mir wieder was er jetzt gerne tun würde, wenn er bei mir wäre. Und da geht es immer nur um eins….. gähn….schnarch. Langweilig. Und dabei bin ich wirklich keine Spaßbremse. Aber ich fühle mich wirklich nicht gesehen.

Ich kenne wirklich keinen einzigen Menschen, mit dem ich kein gemeinsames Thema finde worüber ich mich gerne und lange austauschen kann. Irgendeine Schnittmenge gibt es immer. Gab es bisher immer. Bis Mr. Hartnäckig in meinem Leben auftauchte.

Und nachdem ich es ihm heute mit netten Worten und noch mal ausführlich erläuternd beigebracht habe, dass ich diesen Weg mit ihm nicht weiter gehen möchte, dann kommt als Antwort: Ich will dich!

Er hat mittlerweile ein paar Sachen bei mir zu Hause deponiert, die er gerne wieder haben möchte und auch zurück bekommen soll. Diese habe ich heute Morgen in einer wasserdichten Tüte auf meiner Terrasse abgelegt und ihm das mitgeteilt. Er hat tagsüber Zeit und kann sie sich holen. Ich bin gespannt ob sie am Abend, wenn ich nach Hause komme, weg sein wird. Es wär mir lieb. Dann wüsste ich, das Kapitel ist abgeschlossen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage, Wandelgedanken abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Getrennt

  1. Und? Hat er sie abgeholt? Auch eine gute Entscheidung übrigens von dir 😉

  2. Chinomso schreibt:

    Er hat sie nicht abgeholt.
    Und nun überlege ich: Hole ich die Sachen wieder rein? Oder lasse ich sie draussen stehen? Es ist stürmisch und nass bei uns gerade. Wenn sie draussen bleiben sollen, dann muss ich sie besser und wasserdicht verpacken.

    Lieber wär mir, er kommt sie holen.
    Auf sein: „Ich will dich“ habe ich nicht geantwortet.

  3. Ruthie schreibt:

    Schreib ihm: Hol deine Sachen bis dann und dann auf der Terrasse ab. Später sind sie bis zur nächsten Leerung in der Mülltonne zu finden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s