Vergiftet

Ist das nicht ein schöner, reisserischer Titel? Wird er mir viele Leser bringen? Das macht man doch als Blogger so. Oder? Habe ich mir jedenfalls sagen lassen. Aber da ich hier nicht schreibe, um irgendwelche Klickzahlen zu erreichen, um viele neugierige Leser anzulocken sondern um meine Gedanken rund um meinen runden Körper und dessen Entwicklung zu dokumentieren…… brauche ich keine reisserischen Titel. Und ich benutze aber diesen hier jetzt dennoch mal gerne.

Denn genau das ist mir passiert. Ich fühle mich vergiftet. Und das kam so….Ich hatte diese Woche Geburtstag und aus diesem Grunde Gäste zu Hause eingeladen und die Kollegen in der Arbeit bewirtet. Das heisst, wie so oft auch sonst in meinem Alltag bin ich mit anderen Menschen zusammen, die anders essen als ich es neuerdings tue. Seit mittlerweile 15 Wochen bin ich in meinem Umfeld das karierte Maiglöckchen, nämlich die, die kein Fleisch mehr isst, die keinen Kuchen, Torte, Süßkram und Alkohol mehr anpackt. Mein Umfeld hat es schwer mit mir. Denn ich passe nicht mehr ins Bild. Aber ich passe dafür immer besser in meine Klamotten und in neue Kleider, die ich mir kaufe  …….**psst, ich hatte mein neues Tigerkleid an….. am Geburtstag abends….**** Ich bin, wenn man so will, nicht mehr wirklich gesellschaftsfähig. Essen ist gerade beim Feiern etwas sehr Soziales. Man tut das in Gemeinschaft und man hat oft auch Spaß dabei. Beinahe alle Leute mögen Gegrilltes und alle  essen gerne Torte und Kuchen am Geburtstag. Und am Abend dann, wenn die kleinen Kinder im Bett sind, dann kommt auch Wein und Bier auf den Tisch. So ist das in der Regel allerorten. Vielleicht sogar weltweit, zumindest da, wo sich die Menschen  sowas leisten können. Party heisst geniessen und Party hat nun mal im landläufigen Sinn auch mit Essen und Trinken zu tun.

Und hier komme ich wieder zurück zu mir. Ich hatte irgendwie den Wunsch verspürt, meinen Geburtstag so zu feiern, wie immer. Mit all den Leckereien, wie die Jahre davor auch. Meine Mama hat mir deshalb auf meinen Wunsch hin eine Erdbeertorte gebacken. Ich habe auch Kuchen gebacken und andere Leckereien zur Kaffeetafel dazu gekauft. Die Familie kam zusammen….. vier Generationen. Es war wunderschön und wir hatten viel Spaß zusammen. Ich habe alles mit gegessen. Zum ersten mal wieder seit langer Zeit.

Am Tag drauf, gestern also,  habe ich in der Firma mittags grillen lassen. Mein Sohn war so lieb und hat das übernommen. Es gab Würstchen, Steaks, Hähnchenspieße und alle möglichen Salate. Kartoffelsalat, Möhren- und Rotkohlsalat, zwei orientalisch angerichtete Bulgur-Salate und Brötchen für die Nicht-Salat-Fraktion. Sogar Händlerkollegen, die zufällig auftauchten, wurden mit durchgefüttert. Wir sind ja nicht so.

Und jetzt?  Es geht mir seitdem beschissen. Gestern am Nachmittag war ich unglaublich müde. Ich fühlte mich wie genudelt, aufgebläht, Kopfweh und schlapp ohne Ende. Dabei habe ich keinesfalls zu viel von allem gegessen. Nein, eine ganz moderate Portion. Ich habe geschwitzt und mich permanent ganz unglaublich unwohl gefühlt. Am Abend, als ich endlich Feierabend hatte, wäre ich am liebsten um 19 Uhr ins Bett gegangen.

Nicht nur körperlich ging es mir schlecht. Ich war auch gereizt, genervt, schlecht gelaunt und habe mir alle möglichen Sachen sehr zu Herzen genommen. Nachts habe ich schlecht geschlafen und hatte regelrecht Magendrücken. Ich habe mich wegen Kleinigkeiten in Gedanken verstrickt und habe alles grau und düster gesehen und mich über Peanuts geärgert. MEINE GÜTE ABER AUCH!!!!!!!!!

Noch Fragen?
Dieses Erlebnis hat mich mehr als wach gerüttelt. Ich bin kuriert. Mir ist sehr deutlich vor Augen geführt worden, was für Auswirkungen dieser sehr kurze Ausflug ins vermeintliche Schlemmerland für mich hatte.

Ich weiss jetzt (wieder) wo ich hin gehöre.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s