Ostern hinter uns gelassen

…und den  Winter 2.0 vor der Nase?

Das ist ja vielleicht ein Wetter!! Mannomann!! Heute war mein Auto komplett, ringsherum zugefroren. Alle Scheiben weiß und eiskristallüberzogen. Ich musste also kratzen. Und das am 19.April?? Nee, also echt. Das gefällt mir ganz und gar nicht. Aber was sollte ich dagegen tun können?? Immerhin ist kein Schnee liegen geblieben., wie anderswo. Man muss ja immer schön die positiven Seiten sehen. Gell?

Und sonst so?
Ich habe ein bisschen Probleme nach den Geburtstagsfeierlichkeiten meiner Enkelin am 14.04. und der  anschließenden Osterschlemmerei wieder in das brave Fahrwasser zurück zu kommen. Natürlich hatte ich auch Besuch von der Familie und habe Ostersonntag für alle gekocht. Bei der Gelegenheit habe ich nach exakt 4 Wochen Verzicht, am 16.04.17, zum ersten Mal wieder Fleisch gegessen.

IMG_7456

Das war richtig lecker. Und jetzt isses auch wieder gut. Ich bin mittlerweile zu der Erkenntnis und dem Entschluss gelangt: Vegan ist nicht mein Weg, vegetarisch schon. Denn ich mag zwar Gemüse mehr und mehr, aber eben auch Eier und hin und wieder Quark oder Joghurt. Nicht zu vergessen Butter, und da ausschliesslich irische Weidebutter. Was anderes kommt mir nicht ins Haus.

Und wie nennt man das, was ich dann bin?? Flexitarier, hab ich mir sagen lassen. Das sind die Vegetarier, die auch hin und wieder Fleisch oder Fisch genießen wollen. Ich bin damit glücklich und mag es sowieso irgendwie gar nicht, in ein festes Schema gepresst zu werden und mich einer gewissen Gruppe zugehörig und verpflichtet  fühlen zu müssen. Wer nun denkt: „… jaja, siehste! Jetzt fängt sie wieder das Schludern an. Das ist der Anfang vom Ende. Bald sind alle gute Vorsätze und großen Pläne vergessen und sie futtert wieder wild drauf los und wird wieder Kilos auf den Hüften ansammeln….!“ Weit gefehlt! Ich habe über die Feiertage nicht zugenommen. Erstaunlich und eine glückliche Fügung. Denn ich habe wirklich auf nichts verzichtet. Ob Schokolade, Kuchen, Torte oder mal ein Eis zum Nachtisch….. alles habe ich gegessen. Aber nicht mehr in dem Maße, wie andere Jahre. Ich habe nicht übertrieben. Und das scheint das Geheimnis zu sein. Man sagt ja auch, dass der Stoffwechsel den Turbo anschmeißt, wenn man ihm mal ordentlich Futter gibt. Und genauso muss das bei mir gelaufen sein. Die Waage ist mein Freund. Vor und nach Ostern der gleiche Stand. Ich freuen mich darüber wirklich sehr. Und es ermutigt und motiviert mich, weiter zu machen. Nach den bisherigen -12kg geht noch mehr. Das weiß ich einfach. Ich bin wieder ins ON/Off Fasten eingestiegen und habe mir auch entsprechende Literatur dazu besorgt. Spannend, kann ich euch sagen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s