Im hauseigenen Labor

….hab ich mich selbst als Premium Versuchskaninchen eingestellt. Andere Bewerber gab es nicht und sind für mich auch nicht von Interesse.

Ich bin hier jetzt „the all in one“ – die Laborleiterin und die Probandin. Ich fahre diverse Versuchsreihen, führe Buch und werte die Testreihen aus. Nie zuvor habe ich in Eigenregie mich, meine Ernährung und das entsprechende Verhalten meines Körpers so genau beobachtet. Und es macht mir Spaß. Ich werde zur Forscherin im eigenen Interesse.

Ab heute öffnet das Labor seine Pforten. Ich erwarte zwei Freundinnen. Sie haben die Wahl. Essen und trinken zu meinen Laborbedingungen oder so wie sie es gewohnt sind. Ich bin auf alles vorbereitet. Alles kann, nichts muss.

Heute in einer Woche fahre ich mit 3 Blog-Freundinnen dann in den Urlaub. Wir werden Selbstversorger im Ferienhaus sein. Auch da möchte ich nach meinen Regeln essen. Mal sehen ob das klappt. Bis auf einen guten Rotwein als Schlummertrunk möchte ich eigentlich brav sein. So der Plan. Ich habe mir das Ziel „-10kg“ für Ende Mai gesetzt. Und es fehlt nicht mehr viel.

Es bleibt spannend.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Im hauseigenen Labor

  1. Frau Tonari schreibt:

    Ich bin wild entschlossen, mich Deinen Regeln bezüglich der Ernährung zu unterwerfen. Aber das gemütliche Glas Rotwein muss drin sein 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s