Familienkompatibel

Wie es scheint, habe ich es jetzt endlich geschafft meine Ernährung auf ein familienkompatibles Niveau anzuheben. Will sagen, ich kann mit der Familie oder Besuchern tagelang gemeinsame Mahlzeiten einnehmen ohne mit meiner etwas merkwürdigen (das ist sie für die anderen immer noch) Ernährung allzu sehr aus dem Rahmen zu fallen. UND, was ja das Entscheidende ist: Ich kann mein Gewicht halten oder sogar weiter abnehmen während ich Besuch habe.

Gerade hatte ich eine Woche lang Besuch von meinen Eltern. Und wie die ältere Generation das so gewöhnt ist…. recht früh aufstehen, frühstücken, mittags immer eine warme Mahlzeit, am Nachmittag ein Tässchen Kaffee mit mindestens einer winzigen Kleinigkeit an Gebäck. Und wenn’s auch nur ein zwei Plätzchen sind. Am Abend dann meist Abendbrot im klassischen namensgebenden Sinne – belegte Brote. Dazu ein Schälchen Salat. Und weil man die Feste feiern sollte, wie sie fallen, sitzt man am Abend bei einem Gläschen Wein gemütlich beisammen, zu dem dann auch was zu knabbern serviert wird.

Dieses Programm wäre mir im Alltag zu aufwändig. Das fahre ich nur für Besucher. Und ich stricke mir dann mein eigenes Programm, was mir erlaubt immer mit am Tisch zu sitzen und an den Mahlzeiten teil zu nehmen ohne alles mit zu essen. Angefangen vom Eiweißbrot zum Frühstück anstatt Brötchen setze ich das am Mittagstisch fort indem ich Shirataki Nudeln zur Bolognese Soße esse anstatt der üblichen Pasta aus Weizenmehl. Den Kuchen oder die Plätzchen verkneife ich mir oder backe mal schnell in vier Minuten Brownies in der Mikrowelle aus Haferkleie, Ei, schwarzem Kaffee, Milch und Kakao, versetzt mit etwas Backpulver. Gesüsst wird der Teig mit Xucker. (falls Interesse besteht kann ich das Rezept nachreichen). Das ist ein Geheimtipp für alle, die Schokofans sind und sich das figurtechnisch nicht leisten wollen/können. Fluffig & mega schokoladig.

Am Abend bleibe ich zum Abendbrot einfach brotlos und esse die doppelte oder dreifache Salatportion mit einem beliebigen Topping (gek. Ei oder Thunfisch oder Putenbrust o.ä.)

Was die weitere Abendgestaltung angeht…. tja, da muss ich dann entscheiden. Wo soll die Reise hin gehen? Will ich weiter abnehmen, dann lasse ich die Finger schweren Herzens vom Wein und den Nüsschen und stelle mir ne große Karaffe Wasser oder leckeren kalten Tee hin. Klar würde ich gerne mitmachen beim fröhlichen Umtrunk. Aber da muss frau dann Prioritäten setzen.

Und was soll ich sagen? Ich habe auf diese Weise eine Besuchs-Woche gut überstanden und mit diesem Kohlenhydrat-Vermeidungsprogramm dennoch dabei abgenommen.

Mittlerweile bin ich bei -6,4kg. Klar, es geht eigentlich immer noch sehr langsam voran. Aber es geht voran. Und das ist das Entscheidende. Und ich weiß aus jahrelanger leidvoller Erfahrung: Was schnell runter ist, ist genaus schnell oder sogar noch schneller wieder drauf. Und das bringt auch meistens noch paar Kilo-Kumpels mit.

Nächstes Ziel: Mal wieder mehr an der Bewegungsschraube drehen. Das ist wegen Knieschmerzen ein wenig zu kurz gekommen letzte Zeit.

Der Wald ruft. Hört ihr ihn?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Familienkompatibel

  1. Myriade schreibt:

    Nachdem du hier schon so lange nichts mehr geschrieben hast, hatte ich gedacht, du hast aufgegeben oder umgebaut …. Feut mich, dass es weitergeht

  2. torenia schreibt:

    Toll. Ich finde es klasse, dass Du die Kurve bekommen hast und das so konsequent durchziehst.
    Mach weiter so… und zieh mich mit. 😉

    • chinomso schreibt:

      Würde ich gerne. Aber du hast mal gesagt, dass du die Vermeidung von KH nicht so gut findest. Dabei kann ich dir von einer Freundin berichten, die das auch gesagt hat und jetzt dennoch sehr gut mit weniger KH klar kommt.

      Also, wenn du mehr wissen willst…. per WA wärs ideal. Ich will hier ja nicht alle Leser mit den Details langweilen.

  3. Frau Tonari schreibt:

    Ich hoffe, ich kann in der Maiwoche ganz viel von deinem Wissensvorsprung profitieren.
    Hab es wegen diverser Frustfraßkilos leider mehr als dringend nötig 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s