Ich sollte besser schweigen

Denn ich kann mich selber nicht mehr jammern hören. Aber dann müsste ich mein Blog ja schliessen. Und das kommt nicht in Frage.

Am liebsten wäre es mir natürlich, wenn es mal wieder was Positives zu berichten gäbe. Ich bin doch immer so ganz und gar aus dem Häuschen, wenn es so richtig gut läuft. Das pusht mich immer so wunderbar voran. Das will ich wieder erleben. Endlich wieder. Ich brauche mal ein bisschen Motivation. Denn damit sieht es derzeit sehr düster aus.

Ich sage euch auch wieso. Heute war Wiegetag und ich habe +2kg zu vermelden im Vergleich zu vor zwei Wochen. Ich bin da 3 x drauf, denn ich dachte: „Das darf doch jetzt alles nicht wahr sein!!!!!“ Und ich muss dazu sagen, ich habe die vergangene Woche jeden Tag bei Fddb aufgeschrieben und lag immer im Plan. Nur an einem Tag lag ich leicht drüber und hatte 104% des Tagesbudgets verbraten. Das macht alles nochmal unbegreiflicher. Am Essen kann ich nicht mehr grossartig einsparen. Höchstens hier und da was ändern. Weniger Milchprodukte vielleicht. Trinken war auch soweit okay. Bewegung hatte ich, wäre aber sicher noch ausbaubar. Ich war mittags jeweils 30-45 Minuten zu Fuß unterwegs. Gut wäre es, wenn ich abends noch was machen würde. Zum Beispiel schwimmen oder noch ne Runde walken.

Aber gerade packe ich mir an den Kopf. Was soll denn die ganze Schinderei. Zu Zeiten wo ich weniger drüber nachgedacht habe, was ich esse, ging es mir besser. Bin ich dagegen diszipliniert wie diese Woche, bekomme ich ein solches Ergebnis? Neee, also echt! Da komme ich mir doch wirklich verarscht vor.

Die kommende Woche schreibe ich nix auf. Basta. Ich werde dennoch nicht unkontrolliert essen. Denn ich will mich ja nicht noch tiefer in die Sch… rein reiten. Aber dieser Kampf, die Verbissenheit, die Anspannung tun mir nicht gut. Meine Laune ist so dermaßen schlecht, das kann ich nicht länger. Und vorallem will ich das nicht länger.

Morgen habe ich den ersten Arzttermin. Dann ne Woche später ein weiterer. Dabei wird zumindest festgestellt ob organisch alles okay ist oder nicht. Und wenn nicht, dann muss was dagegen getan werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage, Rückwärts abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ich sollte besser schweigen

  1. Ruthie schreibt:

    Ich weiß genau, was Du meinst. Genauso geht es mir. Immer wieder. Deshalb hab ich auch keinen Bock mehr. Aber ich nehme trotzdem pro Jahr ca. 1 Kilo zu. Das kann’s ja auch nicht sein, oder? Und das Gemeine: Wenn ich sehe, was andere so essen und sind NICHT zu dick!

  2. FrauF schreibt:

    Mensch, das ist ja eine Pleite und ein Vorschlaghammer!
    Jetzt warte mal ab, was beim Arzt rauskommt. Was auch noch mitspielen kann: Klimakterium! Da würfelt es dir doch einiges durcheinander.
    Es ist einfach ätzend, wenn du die ganze Woche diszipliniert bist, jeden Krümel aufschreibst, und dann sowas.
    Bei mir wars wenigstens so, dass ich mich nicht an meine Vorgaben gehalten und blödes Zeug gefressen habe.
    Mir gehts wieder etwas besser und auch das Gewicht (das letzte Woche ein gutes Kilo ÜBER meinem lchf-Stargewicht im Januar lag) geht wieder runter.
    Ich glaube, mein Zauberwort ist wirklich: entstressen, entkrampfen.
    Ich überlege mir genau, was ich essen möchte und versuche, alles maßvoll zu tun. In jedem Falle habe ich im Großen und Ganzen den lchf-Weg verlassen.
    Ich esse Früchte (natürlich in Maßen und nur, wenn mich die Lust danach packt), und gestern gabs Sahnehering mit Kartoffeln. Ja, bösen Kartoffeln! Kalorisch nicht ohne, war aber in meinem fddb-Rahmen. Es war himmlisch!
    Mein Plan ist jetzt erstmal: weiterhin kein Weizen, kein Zucker u.ä.
    KH-lastiges nur bei großem Bedürfnis, aber dann in Maßen und ohne mich zu stressen. Also ab und an Kartoffeln, Obst, Hülsenfrüchte etc. Milchprodukte so wenig wie möglich, aber Fett nicht auf Teufel komm raus eingespart. Fddb nutze ich nur überschlagsmäßig, nicht krümelgenau.
    So gings mir die letzten 4 Tage gut, ich hatte auch keinen Gusto auf die vermaledeiten Süßigkeiten.
    Ich wollte dich am Sonntag anrufen, aber du warst vermutlich sportlich unterwegs 🙂
    Ich hoffe, wir hören uns bald, und halt die Ohren steif!

  3. fearlesscreek schreibt:

    ich verstehe deinen frust, würde dir aber raten, genauso weiter zu machen und aufzuschreiben. denn, sind wir mal ehrlich: in den zeiten wo wir gefuttert haben ohne einen gedanken daran zu verschwenden ging es uns nicht wirklich besser! ich denke kontiunität ist hier gefragt. hör lieber auf dich zu wiegen und bleib bei deinem gesunden lebensstil von dem du weist, dass er dir guttut. ich beobachte das die leute erfolgreich sind, die monatelang total langweilig das selbe tun. schiess deine guten ansätze nicht in den wind! bitte bleib dran… ich glaube an dich!

  4. Bekannte von Frau F - Frau H ;-) schreibt:

    Oh man….ich kenn das. Aber vielleicht is es noch nicht „Zeit“ loszulassen. Bedrückt Dich was? Hältst Du unbewusst an etwas fest? Brauchst Du Deinen Schutzpanzer noch für irgendwas? Kann alles sein – muss aber nicht. Mich hat Dukan wieder fest in der Hand da ich mit LCHF obwohl regelkonform nur zugenommen habe und das ordentlich! Das geht ja gar nicht! Also wieder zurück auf Anfang. Es waren nur 3- 4 kg die es mehr sind aber ich muss jetz die Bremse ziehen sonst is es vorbei. Wart die Ergebnisse vom Arzt ab und wie Frau F. schreibt es kann auch am Klimadurcheinander liegen.

    Fühl Dich unbekannterweise gedrückt und Kopf hoch!

  5. M. schreibt:

    Lass dein Blutbild untersuchen und auf jeden Fall die Schilddrüse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s