Gewichtsverlagerung

Das ist mein Plan für 2013 ff.

Und nein, dabei geht es nicht um die Gewichtsverlagerung von einem Bein auf das andere. Eher möchte ich das Gewicht weg von den viel zu dominanten Gedanken rund ums Essen verlagern auf andere schwer spannende Dinge, die mein Leben bunter und abwechslungsreicher machen sollen müssen. Und dennoch, quasi nebenbei und eher unauffällig, möchte ich weiter abnehmen. Endlich mal wieder. Nach einem langem Stillstand und den gerade überstandenen schwerwiegenden  Weihnachtstagen ist das zwingend nötig. Denn ich habe gesündigt. Nicht so sehr in Gedanken, überhaupt nicht in Worten sondern in Form von extremer Kalorienzufuhr. Und jetzt fühle ich mich wie eine Mastgans sich fühlen muss. Wie genudelt. Doch niemand hat mir das angetan. Das habe ich mir selber angetan. NUR ICH BIN SCHULD. Keiner sonst.

Gestern Abend war mir richtig schlecht vom vielen Essen der letzten Tage. Und so habe ich die Notbremse gezogen. Ich habe mit großer Enttäuschung und Ärger über meine eigene Dummheit festgestellt, dass dieses wunderbar leichte Gefühl, was ich zu meiner kohlenhydratarmen Zeit hatte, jetzt leider wieder völlig weg ist. Ich fühle mich gerade aufgeblasen, ungut prall und beinahe unbeweglich. Sicher könnte ich mir die Beweise auch auf der Waage abholen. Aber das brauchts garnicht. Ist eh alles klar. Dieses Gefühl spricht für sich. Da muss ich nicht die Kilos wissen. Die sind eher nebensächlich.

Ob mir das gelingen wird, das weiss vielleicht nur der freundliche Mond.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Gewichtsverlagerung

  1. Claudia schreibt:

    Liebe Iris, auch mir geht es so. Ich mach mir so meine Gedanken,versuch mich auf den Neustart einzustellen und hoffen dass es mir gelingt. Sich wieder leichter, wohler fühlen – die Kilos sind zweitranging, erstmal wieder ein besseres Gefühl. Aber wir verlieren unser Ziel nicht aus den Augen und das ist wichtig. Wir starten wieder neu. Wir haben es geschafft und werden es wieder schaffen. Ich wünsch dir und deinem Mann einen guten Rutsch und alles gute und liebe fürs neue Jahr. Viel Erfolg, lg

  2. DIE TIBIS schreibt:

    Was für ein Mondfoto! Ein Hingucker, wirklich.
    Mir ist es ja auch passiert, dass ich statt ein Kilo abgenommen, eins zugenommen habe. Ist bereits wieder geregelt. Mit einem Sauerkrauttag. Sauerkraut ist sehr gesund und hat pro 100gr. nur etwa 20 Kalorien. Da kann man, wenn es sein muss, ein ganzes Paket essen. Und ich liebe es!
    Jedenfalls habe ich mir vorgenommen, jeden Montag einen Sauerkrauttag einzuschalten um die allfällig zu grosszügig bemessenen Häppchen während der Woche auszubügeln.
    Es grüsst Dich
    Trudy

  3. Tina schreibt:

    Manchmal muss man sich auch etwas gönnen. Gerade über die Weihnachtstage gehört es dazu ein bisschen zu schlemmen. ich habe es mir abgewöhnt, mir in der Zeit Vorwürfe zu machen, das geht dann am 1. Januar wieder los, dann bin ich auch viel besser gelaunt..
    2 drückende Daumen von
    Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s