Wachsame Augen

Ich bin mein eigener Futter-Polizist. Wieder mal. Ich weiss nicht, zum wievielten Mal. Aber ich möchte diese Woche genau anaylisieren, was bei mir so durch die Futterluke wandert.

Nach fünf Monaten an der langen Leine, in denen ich unterm Strich weder zugenommen, noch abgenommen habe, weht ab heute wieder (m)ein selbstgewählter anderer Wind. Ich möchte weiter kommen, weiter abnehmen. Und der erste Schritt in die hoffentlich richtige Richtung ist die Analyse dessen, was ich esse.

Klar, ich weiß. Ich habe im Mai getönt, dass ich das Zählen von Punkten leid bin und auch keine Kalorien zählen möchte. Ich war einfach genervt von soviel Kontrolle. Immer immer immer aufpassen. Nie mal frei nach Schnauze essen. Das ging mir einfach auf den Keks.

Und schon damals war mir klar, dass es ohne Disziplin und wenigstens ein Minimum an Selbstkontrolle nicht geht. Und dann kam der Schlendrian und zog bei mir als Untermieter ein. Manchmal habe ich ihn wochenweise auf die Straße gesetzt, die Tür verrammelt und war solange er weg war auch ganz brav. Dann gabs ne kleine Abnahme, die meine vorher entstandene Zunahme wieder ausbügelte.

Dann kam aber der Schlendrian wieder an. Und er redete mir ein, dass das Leben doch viel zu schön wäre für sowas wie Disziplin. Er wollte, dass jeden Tag Party war. Und das hieß schlemmen, essen und trinken was uns so auf den Schnabel passte. Immer und immer wieder wurde ich schwach. Und so ging es dann mit dem Gewicht wie auf der Schiffschaukel. Hoch und runter – hoch und runter. Und deshalb trete ich seit 5 Monaten auf der Stelle.

Und nun muss es mal wieder weiter gehen. Ich erinnere mich genau, wie toll das Gefühl nach jeder Abnahme war, als die Pfunde nur so purzelten. Das hat mich so gepusht. Meine Laune war 1A und ich hätte die Welt umarmen können. Da will ich wieder hin.

Gerade heute habe ich nach langer, langer Zeit mal wieder alte Fotos von 2009 und 2010 angeschaut. Damals hatte ich 20kg mehr als jetzt. Und ich war schon überrascht, mich jetzt so zu sehen. Ich hatte das vergessen oder erfolgreich verdrängt. Keine Ahnung. Aber da will ich nie wieder hin, zu dem Gewicht.

Darum gehts jetzt weiter mit mir und dem Abschied von den Pfunden.
Bei FDDB trage ich brav von morgens bis abends ein, was ich esse und trinke. Auch das Wasser, auch wenn das 0 Kalorien hat. Ich möchte einfach den Überblick haben. Erstaunliche Dinge kommen zutage. Eben habe ich ne Handvoll – echt nur ne Handvoll Erdnüsse = 50g – gegessen.  Erst gegessen und dann nachgeschaut. 300kcal hat das bisschen Zeug. Alter Schwede!!! Irre, wenn ich bedenke wie ich die normalerweise inhalieren kann. Aber das lasse ich dann jetzt mal schön sein.

Für heute mache ich die Futterluke zu. Ich habe schon 91% von meinem Budget verfuttert.
Dabei wollte ich bei 80% die Bremse reinhauen.

Tag 1 geht ja schon mal gut los.
Ich bin eben ein Fähnchen im Wind. 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wachsame Augen

  1. fearlesscreek schreibt:

    bin zu sparkpeople gewechselt… mehr fun! schau mal rein!!!! oder auch my fitness-pal… da kannste dir einen button runterladen mit dem du in deinem blog deine abnahme posten kannst… haha! ich steh halt auf spielzeug!!! glg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s