Anfängerglück?

Wir kennen das ja. Am Anfang, egal ob Neuanfang oder Wiedereinstieg, geht es gut voran. Und das pusht die Motivation. Meine Waage hat mir heute die Freude gemacht und mir schon wieder 500g weniger angezeigt.

Jetzt werde ich mir einen Wiegetag überlegen. Und dann versuche ich, endlich mal auf das tägliche Wiegen zu verzichten. Es macht mich momentan schon ein wenig kirre. Geb ich ja zu. Das muss noch relaxter werden.

Aber welcher Tag ist der beste? Vor dem Wochenende? Nach dem Wochenende? Mitten in der Woche? Oder soll es der Donnerstag sein? Aber das wäre ja schon morgen.

Heute habe ich eine Quiche gemacht. Nachdem es mittags lediglich Berge von Salat gab, wollte ich am Abend mal das Rezept von Puja ausprobieren. Sie… als die Quiche, nicht die Puja…. besteht aus Hüttenkäse, Eiern, Gemüse und frischen Kräutern. War ganz lecker. Sogar der Mann fands eßbar. Er mag ja sehr gerne Fleisch und davon viel. Die Quiche war vegetarisch und aus sehr gesunden Zutaten. Es wird vielleicht nicht gerade unser Lieblingsrezept werden. Aber es ist leicht und doch ganz passabel. Mal was anderes. Und für morgen Mittag reichts auch noch.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vorwärts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Anfängerglück?

  1. muellerf schreibt:

    hast du einen „schlemmer-tag“ in der woche? falls ja, würde ich mich an diesem tag wiegen!

    • Gazellenpfad schreibt:

      Ich habe bisher keinen Schlemmertag. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. 🙂
      Ich habe heute entschieden, dass der Freitag mein wöchentlicher Wiegetag sein wird. Warum, das erzähle ich gleich mal.

      Übrigens heiße ich dich herzlich willkommen hier in meinem Blog.

  2. hasi080674 schreibt:

    huhu, die Quiche von Puja hab ich auch schon gemacht, sehr lecker. Man kann die ka mit gekochten Schinken noch aufpeppen, dann ist das ganze auch etwas würziger. LG Hasi

    • chinomso schreibt:

      Ich habe auch ganz mageren gewürfelten Schinken (rohen) mit rein getan. Das peppt wirklich auf. Ich werde nächstes Mal aber auch ein wenig Mehl rein tun. Sie war uns zu matschig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s