Licht & Schatten & die Schönheit

Puja hat mich heute mit ihrem Beitrag über die Schönheit wieder mal zum Nachdenken angeregt.

Das Älterwerden hat wirklich nicht nur Nachteile, wie viele Leute immer glauben/fürchten. Man sieht vieles entspannter und kann auch ein paar Falten als schön empfinden und macht sich nicht verrückt deswegen. Es gibt doch soviel mehr was mich ausmacht.

Mir ist es gerade im letzten halben Jahr mehrfach passiert, dass jemand einen Schnappschuß von mir gemacht hat. Und beim Betrachten des Fotos war ich dann überrascht zu sehen, wie entspannt ich aussehe, wenn ich nicht weiß: Achtung Foto!

Und das macht mich wirklich froh.
Zu meinen dickeren Zeiten bin ich regelrecht vor Fotos geflüchtet. Ich empfand mich selber auf Fotos als grottig. Und ich wollte mich nicht mit dem Thema auseinander setzen.
Gesundheitlich haben mir die überschüssigen Kilos niemals Probleme bereitet. Und so gab es keinen wirklich dringenden Grund abzunehmen bzw. endlich mal mehr auf mich zu achten. Ich war vermeindlich immer viel zu beschäftigt, konnte mich nicht um solche unwichtigen Themen wie mein ausuferndes Hinterteil kümmern. Und dann immer der beliebte Spruch: Wer mich liebt, liebt mich auch so.

Gesegnet mit einem gesunden Selbstbewusstsein und immer die fröhliche, lebenslustige Frau…. das war ich. Die Betriebsnudel. Keiner ahnte auch nur, dass es in mir nicht immer so sonnig aussah. Es gab da eine Menge Druck. Einerseits von außen, aber auch Druck, den ich mir selbst gemacht habe. Hohe Ansprüche an mich. Alles musste perfekt funktionieren. Ich hatte dazu noch die alleinige Verantwortung für meine beiden Söhne. Die Väter kümmerten sich um nichts. Entweder aus Desinteresse oder einfach aus Unfähigkeit. Und meine Jungs sollten nicht darunter leiden.

Ich kümmerte mich um alles und jeden in meinem Umfeld, aber streckenweise zu wenig um mich. Keine Zeit….. später….. eines Tages. Immer habe ich es vor mir her geschoben. Und nun ist die Zeit gekommen.

Momentan, seit etwa einer Woche habe ich wieder einen Hänger. Ich bin antriebslos und lasse die Zügel wieder schleifen. Und die Waage straft mich ab. Kein Wunder. Ich raffe mich nicht zum Sport auf. Noch ist es nur 1kg was ich mehr auf der Waage sehe. Aber ich weiß es ja: WEHRET DEN ANFÄNGEN.

Meine Freundin Janna hat mir heute berichtet, dass sie seit vier Wochen UHU ist. Und dabei war sie Anfang Januar auf dem Gewicht, auf dem ich heute bin. Krass!!
Wir wollten das immer zusammen erreichen….. tja, sie hat mich abgehängt. Aber ich will das auch. ICH WILL – ICH KANN – ICH WERDE.

Jammern ist nicht die Lösung. Dass es leicht wird hat mir keiner versprochen.
Aber was ich gewinne ist besser als was ich verliere.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Licht & Schatten & die Schönheit

  1. fehlerling schreibt:

    Mit Sorgen oder Problemen im Hinterkopf kann man sich eh nicht auf so’n Abenteuer wie das Abnehmen einlassen. Da muss der Kopf frei sein. Hast du jetzt den Kopf frei? DANN MACH!! DU WILLST! DU KANNST!! DU WIRST!!! Ich bin dabei, Süße 🙂

  2. fearlesscreek schreibt:

    ich bin schon wieder hier! und freue mich, noch von dir zu lesen! wir sind uns ziemlich ähnlich was den druck angeht. ( schön für unsere umwelt, schlecht für unser befinden ). vielleicht kannst du mal versuchen, zu einer anderen tageszeit zu sporteln…. oder eine andere form der bewegung ausprobieren ( bei dir komme ich spontan auf tanzen….hehe) mir bringt abwechslung oft einen neuen kick!! guten start in die woche! deine puja

  3. trix schreibt:

    Liebe Iris … die dunklen Seiten gehören dazu. Gerade heute nach der Einschulung habe ich in Erinnerungen gekramt. Fotos geschaut und all dem ein bißchen hinterher geweint. Heute bin auch ich melancholisch … heute ist die dark side of the moon. Aber wer weiß schon, was morgen kommt?

    Zum Abnehmen … tja, was soll ich sagen. Manches Mal hätte ich das Biest von Waage aus dem Fenster werfen können. Himmel, war ich zäh … und dann wieder so butterweich. Mein Tagebuch sagt mir, dass ich im Schnitt 200 g pro Woche abgenommen habe … bei 25 kg kannst Du gerne ausrechnen, wie lang mein Weg war! 😉

    Du bist nicht allein, meine Liebe! Drück Dich! lg trix

  4. chinomso schreibt:

    Wow, euch drei hier zusammen. Das ist aber mal ein schönes Bild. Maddiensche, Puja und Trix.
    **Tusch- Feuerwerk- Glitterregen**

    Ich freue mich über eure Anwesenheit hier.
    Danke für eure comments.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s