Wie man sich füttert, so wiegt man…..

Es ist so einfach. Nur leider schwer hin zu kriegen.

Die Versuchungen sind beinahe überall. Und wir lieben es so sehr, uns zu füttern.
Weil wir uns damit was Gutes tun.

Das stimmt sogar. Aber nur solange wir die Menge der Genüsse klein halten.

Das Foto hier habe ich 2008 auf einem Straßenmarkt in London geschossen.
Von all diesem schönen Leckereien möchte man mindestens ein Stück probieren. Oder?
Vernünftig wäre, man kauft 10 Stück und ißt jeden Tag nur 1 Stck.

Aber was machen wir? Wir kaufen sie und essen alle. Wenn es gut läuft, über den Tag verteilt. Wenn es schlecht läuft, dann innerhalb einer Stunde.

Und das wiegt dann schwer. Nicht nur auf der Waage.
Auch auf unserer Seele.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wie man sich füttert, so wiegt man…..

  1. torenia schreibt:

    Wie wahr, wie wahr…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s