Tatüüü-Tataaaaa

Ich bin wieder da.

Also, ich war eigentlich nicht weg. Nicht wirklich. Nur eben keine Lust gehabt zu schreiben. Worüber denn, wenn es so schleppend bis gar nicht weiter geht mit der Abnahme?

Seit dem Sommer dümpele ich gewichtsmässig so vor mich hin. Aber eine Tatsache ist da doch, die Grund zu jubeln gibt und mich Freudenfeuer abfackeln lässt. Ich habe nicht aufgegeben. Ich habe mich nicht wieder in die Seile fallen lassen, wie ein Boxer nach dem KO-Schlag und habe nicht aus Frust über mein Unvermögen weiter und mehr abzunehmen, das große Fressen wieder angefangen.

Und das ist der Unterschied zu früher. Es gab sie. Die guten und erfolgreichen Phasen der Abnahme. Ich habe auch früher schon Erfolge errungen und gefeiert. Aber es hat mich immer sehr viel Kraft und Disziplin gekostet. Und das Reservoir an Kraft, was mir davon zur Verfügung stand, war irgendwann aufgebracht. Aus die Maus. Ende im Gelände.

Darüber war ich dann am Anfang enttäuscht. Später stellte sich Frust ein und zur Bekämpfung desselben musste ich was essen. Etwas, das ich lange nicht hatte. Süß, sahnig, deftig und manchmal auch vor fett triefend. Leckeres Fett eben. Bratkartoffeln mit  angebratenem fetten Speck und Zwiebeln zubereitet. Dazu ein Nackensteak mit Pilzen in Sahnesoße zum Beispiel. Und das war dann der Startschuss. Der Anfang vom Ende einer erfolgreichen Zeit der Abnahme. Denn irgendwann innerhalb weniger Tage kam mir dann dieser Satz in den Sinn und setzte sich dort fest: JETZT IST ES EH SCHON EGAL.

Diesmal ist es erstmals anders. Okay, seit August schwächele ich und komme nicht weiter mit der Abnahme. ABER – ich nehme nicht wirklich zu. Klar, eine kleine Zunahme ist da. Aber die kann man vernachlässigen. Das sind Rundungsfehler.

Entscheidend ist, dass ich mir keine neue Rundungen angefuttert habe. Ich habe die +/- 20kg Abnahme nicht wieder los gelassen. Und das ist der fette Erfolg. Ich habe nicht ein einziges Mal gedacht: JETZT IST ES EH SCHON EGAL

Denn genau das ist es nicht. Und genau das soll es nie wieder sein. Ich bin mir nicht egal!! Ich nehme mich wichtig! Und ich möchte mich weiterhin wohl fühlen. Und ich möchte sehen, wie sich dieses Gefühl noch steigern lässt. Denn ich bin sicher: DA GEHT NOCH WAS.

Das letzte halbe Jahr erkläre ich hiermit feierlich zur ERHALTUNGSPHASE. Und die Erhaltung eines einmal erreichten geringeren Gewichts ist ohne Frage ein Erfolg, der sich auch sehen lassen kann.

Und nun gehts wieder weiter. Denn ich habe Spaß an der neuen Iris. Sie ist mutiger, selbstbewusster. Sie ist wieder Frau, wo sie vorher langsam aber sicher drohte, sich in ein dickes, graues Mäuschen zu verwandeln. So die typische Frau über 50, die weniger chic aussieht, weniger charmant ist, nicht mehr flirtet, weniger auf Leute zu geht, sich weniger zutraut, weniger am Leben teilnehmen möchte, sich ältlich und abgeschlafft fühlt….usw. Und sich dabei erwischt, solche Gedanken zu haben wie: „In meinem Alter tut man das nicht mehr. ….. Ich kann das nicht mehr…..  Ich bin zu alt für sowas.“

Ich rudere gegen den Strom. Das ist mir bewusst. Aber ich mag nicht aufgeben. Ich mag nicht in den Seilen hängen bleiben.

HINFALLEN – AUFSTEHEN – KRONE ZURECHT RÜCKEN – KOPF HOCH  – BRUST RAUS – WEITER GEHEN °°°°° LÄCHEL

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tatüüü-Tataaaaa

  1. torenia schreibt:

    Ja! Richtig!!!!
    Mit DIESER Einstellung machst Du wirklich alles perfekt.
    Ich gratuliere!!!!
    Wow!

  2. mascha schreibt:

    Willkommen zurück 🙂
    Bei der Einstellung kann man totaaaal neidisch sein (ich bin es gerade)! Denn ich bin noch da, wo du „früher“ warst. Aber ich lass mich gern von dir inspirieren 🙂
    Weiter so – und feier die Feste, wie sie fallen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s