Auf dem Fietspad

„Een fietspad is een weggedeelte of vrijliggend pad dat is gereserveerd voor het fietsverkeer.“

Ich war heute endlich mal wieder eine Stunde radeln. Dem eigentlich Radeln ging ein ausgiebiges Aufpumpen voraus. Diese Notwendigkeit war es auch, die mich bei früheren Gelegenheiten davon abgehalten hatte, los zu fahren. Denn ich ahnte es. Die ersten Schweißperlen standen schon auf meiner Stirn, nachdem ich fertig gepumpt hatte. Schließlich muss ich knallharte Reifen haben bei meinem Gewicht. Sonst fahre ich auf den Felgen herum und das tut den Schläuchen gar nicht gut.

Gegen 18 Uhr bin ich also los geradelt. Ein großer Schauer war gerade durch und ich rechnete mit mindestens einer trockenen Stunde. Und ich hab mich nicht verkalkuliert. Ich entdeckte heute (für mich) neue Wege. Seit einiger Zeit bin ich ja abends immer mal auf längeren Fotospaziergängen unterwegs. Dabei fand ich schon einige interessanten Radrouten, die ich aber am Abend aus Zeitmangel nicht mehr per Fuß erlaufen konnte. Und so plante ich seit einiger Zeit, diese Wege endlich mal zu erradeln. Geplant – getan.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bis heute nicht wusste, dass wir einen Verkehrsübungsplatz hier im Ort haben. Und einige andere schöne Plätze habe ich heute auch entdeckt. Da muss ich demnächst mal meinen Angetrauten mit hin schleifen. Geht ja nicht an, dass er das alles auch noch nicht kennt. Einziges Problem; Sein Rad bzw. keins seiner Räder ist fahrbereit. Ts, ts, ts.

Nach ca. einer Stunde, kam ich ziemlich erschöpft wieder zu Hause an. Und ich habe geschwitzt wie in der Sauna. Nur am Ende bin ich einmal für 50m abgestiegen, weil die Steigung gar zu arg war und die Kraft schon aufgebraucht. Sonst immer strampel, strampel, strampel.

Hat mir gut getan. Ich muss meinen inneren Schweinehund einfach öfter mal besiegen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Auf dem Fietspad

  1. Ruthie schreibt:

    Und – ich sag Dir was: Es wird IMMER BESSER! Nachher schnaufst und schwitzt Du nicht mehr so und dann ist das richtig cool!

    Deine Landschaft könnte auch meine sein (nachdem Du ja auch den gleichen PhotoScapeRahmen nimmst 😉 )
    Ich HAB mich verkalkuliert – ich dachte, es wird heller, wurde aber dunkler und regnete und gewitterte wieder. So fiel mein Abendsport aus…

    • chinomso schreibt:

      Ich merke es jetzt schon ein bisschen. Denn bei meinen ersten Ausflügen voriges Jahr im Mai habe ich viel öfter schieben müssen, weil ich völlig alle war.

      Ich habe die perfekte Regenlücke erwischt. Am Abend hat es dann auch hier wieder übelst geschüttet.

  2. tonari schreibt:

    Toll. ich krieg mich gerade abends zu überhaupt nix merh aufgerafft. Total groggy am Ende des Tages. Die Fietsennummer gefällt mir. Ich hab in Holland immer so über den Fietsenverhuur gelacht 🙂

  3. torenia schreibt:

    Oh, wie schön. Das motiviert mich jetzt.
    Nachdem ich gerade vorhin bei meiner Wochenzusammenfassung darüber schrieb, dass ich dringend mal wieder Aktivpunkte sammeln muss, weil mein Gewicht seit EINEM HALBEN JAHR stagniert – da war das jetzt geanu der richtige Artikel. Danke!
    Ich glaube, ich werde mich nachher auch „einfach so“ mal aufs Rad schwingen. Mal sehen… Ja, doch. Da hab ich richtig Lust drauf…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s