Ich habe nix mehr auf dem Herzen

Wie es aussieht, ist nun alles wieder Klärchen und ich mache einfach schnurgerade weiter.

Das war ein langer Prozess und ich war wochenlang mit einem Bein schon draussen. Im Grunde kam für mich ein anderer Coach nicht in Frage.

Und so suchte ich nach Alternativen. Für eine gewisse Zeit war ich der Meinung, ich schaffe das alles alleine, ich kenne jetzt das Programm gut genug, ich habe so ziemlich alle Bücher usw.  usw. Deshalb wollte ich mich ummelden und nur noch Onlinemitglied sein. Gemacht habe ich es dann aber doch nicht. Denn unbewusst war ich sicher, das konnte nicht so gut funktionieren.

2008 war ich nach einer Abnahme von 14kg schon mal so „schlau“ und der Meinung, ich pack das ganz alleine.  Erschwerend kam hinzu, dass ich mit dem Coach immer weniger zurecht kam. Sie hat sowas Oberlehrerhaftes. Deshalb steckte ich auf. Und das Ergebnis war, dass ich peau a peau die Kilos wieder zunahm. Nicht alle, aber fast alle.

Grund genug, 2010 wieder mit Double-You anzufangen. Und diesmal schien alles anders. Der Coach Frau W. war genau der Typ Mensch, den ich für das Projekt „schlanker Fuß“ brauche.

Mittlerweile ist das vollgestopfte Doppelpak-Treffen nicht mehr so voll wie in den ersten Wochen. Offensichtlich haben Leute aufgegeben. Nanu?? 🙂 Etwa genauso wie ich das vorhatte?

Sicher bleiben im Sommer oder bei gutem Wetter manche weg und gehen lieber in den Garten oder grillen auf dem Balkon. Verlockender Gedanke. Das gebe ich zu. Doch ich kann mir nicht erlauben, nicht zum Treffen zu gehen. Das wäre der Anfang vom Ende. Ich brauche diese freiwillige Kontrolle. Es passiert nicht selten, dass ich mich während der Woche erwische, wenn ich etwas essen möchte, was im Grunde überflüssig und unnötig ist. Und dann denke ich dran, dass ich doch weiter abnehmen möchte und mich einmal in der Woche der Waage stellen möchte. Und dann lass ich die unnötige Rumfresserei sein.

Ergebnis bis heute: 21,2kg Abnahme. Tschakka!!!! Gimmi five!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ich habe nix mehr auf dem Herzen

  1. paradalis schreibt:

    Das ist toll! Ich gratuliere dir! Zu deiner Entscheidung und zur weiteren Abnahme sowieso!!
    🙂

  2. torenia schreibt:

    Ja, super!!! Das klingt doch absolut nach PERSPEKTIVE. Das ist gut. Sehr gut!!!
    Es ist immer viel besser, ein Ziel (und einen WEG) vor Augen zu haben, als so im Trüben herumzudümpeln.
    Ich drück Dir alle Daumen!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s