Von Woche zu Woche & die 10% Hürde

Gerade habe ich mich noch auf den Besuch gefreut, der im Anmarsch war, und schon ist wieder ne Woche um. Was Frau Ef und ich so gemacht haben, kann man hier nachlesen. Schön wars.

Und dann …… Trommelwirbel…… am Donnerstag habe ich wieder eine Hürde genommen. Ich habe es geschafft, von März bis jetzt 10% meines Körpergewichts abzuwerfen. Ich sag jetzt mal nicht, wieviel ich gerade weg habe, sonst könnt ihr euch ausrechnen, was für ein Jumbo ich war. 🙂 Betonung liegt auf „war“. Für die 10% gab es beim Treffen ne kleine Urkunde, shake hands und einen stylischen und nützlichen Schlüsselhalter. **froi**

Was völlig neu ist und irgendwie ungewohnt, ist diese Leichtigkeit. Nicht nur die körperliche. Es geht besser beim Treppensteigen und die Klamotten sitzen locker. Aber wichtiger ist, dass es mir nicht mehr schwer fällt so zu essen wie ich es gerade tue. Und ich empfinde es nicht mehr als lästig, mir bewusst zu machen was und wieviel ich esse. Und noch etwas ist neu. Ich kann tatsächlich aufhören, wenn ich satt bin. Und selbst dann, wenn es lecker schmeckt wie eh und je. Es kostet mich noch Überwindung was weg zu werfen. Und so sehe ich zu, dass ich Reste weiter verarbeiten oder später essen kann. Besser also, wenn ich gleich weniger koche.

Das ist ein Lernprozess. Aber es geht immer besser. Was mich auch begeistert, ist die Erkenntnis, dass ich kein armes Hascherl bin was darben und auf soooooooo vieles verzichten muss. Gerade am letzten Wochenende haben Frau Ef und ich mal wieder erlebt, welche leckeren kalorienarme Sachen wir uns machen können. Wir haben geschlemmt und hatten mehr eingekauft, als dann letztlich rein passte. Im Schlemmer-Rausch haben wir den Einkaufswagen zu voll gepackt. Und doch haben wir beide an dem Wochenende was abgenommen. Grandios.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage, Vorwärts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Von Woche zu Woche & die 10% Hürde

  1. tonari schreibt:

    Hat Dich denn dein Widhüter überhaupt noch erkannt? 😉
    Gratulation zu den 10%. Wird Dir allmählich auch die Haut zu groß?

  2. chinomso schreibt:

    Sein Kommentar nach genauerer Begutachtung: „Oh, die Brust ist fast weg!“

    Männer!!! 🙂
    Und dabei ist das garnicht wahr.
    Ich habe immer noch mehr als der Durchnitt.
    Die Haut hängt (noch) nicht. Aber ich möchte genau deshalb das Tempo nicht erhöhen, damit die Haut „mit kommt“.

  3. chinomso schreibt:

    Na ja, aus dem Alter wo man bauchfrei geht, sind wir ja raus.
    Und wir haben Männer, die uns nicht (nur) wegen unseres Aussehens lieben.

    • tonari schreibt:

      Stimmt. Kleine Episode gefälli?
      Frau T. läuft durchs Wohnzimmer. Herr T. gukct mehr oder weniger beteiligt fern. Der Sender verkündet, dass Frau Crawford sich „auch mit 44 Jahren“ schön für eine russische Werbekampagne räkeln kann.
      Frau T. zwinkert „Gib mir noch ein halbes Jahr!“
      Herr T. zwinkert zurück „Das brauchst du nicht.“

  4. Sudda Sudda schreibt:

    Das klingt so richtig gut bei dir! Super!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s