Ausschweifungen

Gelegentliche Ausschweifungen wirken anregend.
Sie verhindern, daß Mäßigkeit zur Gewohnheit abstumpft.
William Somerset Maugham

Wie wahr, wie wahr. Ich habe gestern Abend mal wieder einen Spaziergang in die Unvernunft gemacht. Habe mehr gegessen, als ich hätte sollen/dürfen. Und nun traue ich mich nicht auf die Waage.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ausschweifungen

  1. Sudda Sudda schreibt:

    Kannst ja Morgen gehen. Muss man sich nicht immer antun. Nach dem, was ich gestern Abend gegessen habe, geh ich heute auch lieber nicht… Ähem..

  2. tonari schreibt:

    ich war gestern auch unvernünftig und dachte, die Waage straft mich heute ab. Aber denkste.
    Biermeile. War toll. Nach der Arbeit mit Männe mal „kurz“ vorbei und dann bis kurz vor Mitternacht geblieben. 😉

  3. chinomso schreibt:

    Ich war dann doch drauf und es sind 700g. Pillepalle. Kein Grund zur Aufregung.
    Gut, dass ihr beide auch mal unvernünftig seid. Das beruhigt mich ja.
    Und man muss sich auch mal was gönnen. Immer brav sein ist ja langweilig und unnormal.

  4. marie418 schreibt:

    Mir hats so den Appetit verschlagen, ist zu heiss zum essen hier. Aber ab und an wird ja wohl keine grosse Katastrophe sein, oder doch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s