Der Schoko-Katalysator

Sachen gibts, die gibts garnicht. Da befand ich mich also auf Abwegen und gings durchs tiefe Tal des Rückschlags. Dann  packte mich am Dienstag so dermaßen der Ehrgeiz, dass ich mich an alle Regeln hielt, die ich kenne. Und Wasser getrunken habe ich auch wieder enorm viel. Das Ergebnis war am Donnerstag gleichzeitig meine Belohnung. Das angepeiltes Ziel war erreicht. Das erhoffte 3-te Sternchen, was gleichbedeutend mit einer Abnahme von 9kg ist.  

Nächstes Mal ist dann das letzte Mal vor einer langen Sommerpause. Die Beraterin und auch ich selber gehen in den Urlaub. Sie zwei Wochen, ich 3 Wochen. Das heisst, ich muss ohne ihre Motivationshilfe klar kommen.

Mein nächstes Ziel ist die 10-Kilo-Marke. Die würde ich gerne am kommenden Donnerstag eintüten. Und die Vorzeichen stehen gut. Durch die Freude übers Ergebnis von gestern erlebe ich einen wahren Höhenflug. Heute morgen hat mich die Waage gleich wieder positiv überrascht.  

Bitte einmal Daumen drücken, dass ich keine „Schwächeanfall“ bekomme. Aber der Wildhüter fliegt morgen nach Nigeria. iIh bin also allein zu Hause und da kaufe ich bestimmte Dinge garnicht ein, die mir gefährlich werden könnten. Und ich koche auch seltener so aufwändig, wie ich das mache, wenn  er da (ißt) ist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vorwärts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Der Schoko-Katalysator

  1. tonari schreibt:

    Ich werde mir nachher wohl auch mal so einen Beschleuniger in Form einer Hallorenkugel einwerfen.

  2. chinomso schreibt:

    Es muss ne ganze Schachtel sein. Dann hast du so ein schlechtes Gewissen, dass du danach wieder super brav bist.

    Aber das bist du ja sowieso schon. Und ich denke, dass dir in den letzten Tagen so einige Ereignisse den Appetit verhagelt haben. Hoffe, es wird peau a peau besser.
    Bin immer mal wieder in Gedanken bei euch. Nicht immer, aber regelmässig.

    • tonari schreibt:

      Momentan sind wir amtstechnisch in der Warteposition. Alles eingereicht, nun läuft die Prüfung. Parallel dazu führe ich ganz, ganz viel Schriftverkehr und versuche zu klären, zu vermitteln, zu minimieren.

      • chinomso schreibt:

        Das klingt schon mal gut. Ich drück die Daumen. Vorallem auch für dich. Das du keine Federn lässt, so rein nervlich.

        • tonari schreibt:

          Hab die Nerven gestern, wie von Dir geraten, mit einer kompletten Schachtel der Hallorenkugeln beruhigt.
          Und was soll ich Dir schreiben? Heute früh 1kg mehr. Zufall? Ich finde, wir sollten das auch eine wissenschaftliche Basis stellen und eine Testreihe starten 😉

          • chinomso schreibt:

            Na dann. 🙂 Das ist der Beginn der neuen Abnehm-Phase. Jetzt wirst du nichts Süsses mehr anpacken und bis Mitte nächster Woche dann ein echtes „schokofreies“ Kilo abgenommen haben. Oder 500g.

            Das ist der Schoko-Katalysator.

  3. Sudda Sudda schreibt:

    Was ist denn einen Hallorenkugel???

    Ich drück dir natürlich die Daumen, obwohl ich denke, dass du das auch so hingebekommst. Soviel Power, wie du versprühst!!

    HAU REIN!

  4. Ruthie schreibt:

    *drückdrückdrück*

  5. paradalis schreibt:

    HURRA! GRATULATION! SUPER!
    🙂

    Wirklich, ich freue mich sehr für dich.
    Das ist toll und motiviert doch wirklich so richtig!

    Und sei nicht traurig, weil der Wildhüter nun wieder außerhalb is(s)t. Die Zeit wird wie im Flug vergehen.

    Ich wünsche ein schönes Wochenende und verabschiede mich jetzt mal auf mein Sportgerät.
    🙂

    Liebe Grüße
    Heike.

    • chinomso schreibt:

      Heike, du bist so unendlich vorbildlich. Das stachelt mich an. Echt.

      • paradalis schreibt:

        Sorry. Jetzt musste ich eben mal vor Lachen den Bildschirm anspucken!
        🙂
        Ich mache doch nur so konsequent Sport, weil ich:

        1. neue Kopfhörer habe und nur mit lauter Musik wenigstens für eine Stunde am Tag den Kopf freigepustet bekomme, das aber nur ohne schlechtes Gewissen machen kann (also eine Stunde Zeit opfern), wenn ich mich nebenher quäle
        2. ich so Schokolade essen kann, ohne wieder enorm zuzunehmen
        3. ich so für eine Stunde die Geräusche des Rasenmähers, das Gezwitscher von 5Millionen Vögel, die meine Nachbarin in der Wohnung nebenan hält und andere Lärmbelästigungen ausblenden kann
        4. ich auf diese Art und Weise vor meiner Schreibtischarbeit flüchte.

        🙂

        Nein nein, ich finde, was du und Tonari hier durchziehst (sicher auch noch andere, ich habe nicht alle Blogs gelesen), das ist bemerkenswert.
        Ich wollte nach dem Fasten bspw. weniger Kaffee trinken und bin schon wieder bei über 10 Tassen/Kaffeebecher täglich.

        Macht ihr mal weiter so.
        Das stachelt mich an!
        🙂

        • chinomso schreibt:

          Egal, aber du machst was.
          Und ich nicht. Das ist, worüber ich mich ärgere.

          Ich dumme Nuss muss dringend aufs Rad.
          Dazu schreibe ich bei Chinomso noch was. Es geht um meinen treuen Freund Topas. …. morgen oder so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s