Ich habe gesündigt

…nicht nur in Gedanken oder Worten, nein tatsächlich aber in Werken. 🙂
Es begab sich heute, dass ich die gestern gekauften R.itter-S.port Würfel – einzeln verpackt und wunderhübsch anzuschauen – in einer ungebührlich großen Anzahl aus der Verpackung befreite und langsam und genüsslich auf meiner Zunge zergehen ließ. Was für ein Genuss.

Und wisst ihr was?? Ich bereue nix.
Es war mir ein ausgemachtes Vergnügen, so ungehorsam und unvernünftig zu sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Ich habe gesündigt

  1. bruni kantz schreibt:

    Die Unvernunft gehört dringend zu einem vernünftigen Leben und hilft Verkrampftem behutsam wieder in die richtige Position ☺
    Lieber Gruß von Bruni

  2. Ruthie schreibt:

    Na, wenn es Dir ein Vergnügen war, dann ist doch eh alles in Butter 😀

  3. Chinomso schreibt:

    Ja, und bitte verratet mir mal, wie es kommt wenn ich ca. 150g, also die Menge einer Tafel Schokolade esse und am anderen Tag 1kg mehr auf der Waage sehe.

    **grutzi-tuerken-verflixter Mist**

  4. paradalis schreibt:

    Oh je.
    🙂
    Ich auch. Und dabei wollte ich mir doch an dir ein Beispiel nehmen.
    Aber ich habe heute Morgen gleich wieder ganz tief in die Trickkiste gegriffen, um meine „Rumfresserei“ in den Griff zu bekommen.
    Magst du den Trick wissen?

    Richtig dunkle Vollkornbrötchen in kleine Würfel schneiden, auslegen und trocknen lassen. Diese dann in eine Schale offen in die Küche stellen. Und immer wenn mir nach naschen ist, nehme ich mir so einen knochenharten Brotwürfel. Da ist man mit drauf herumkauen schon ein paar Minuten beschäftigt. Und man wird satt und hat keinen Appetit mehr auf die richtig schlimmen Kaloriensünden.
    🙂
    (Gut schmeckt dazu Tomate.)

    LG!

  5. chinomso schreibt:

    Ja, klingt ganz gut. Ich mag VK Brot und VK Brötchen gerne. Wenn ich aber Mo-Fr arbeiten gehe, dann gibts im Büro nichts zu naschen, also Gefahr gebannt. Aber für das WE ist das ne sehr gute Idee.

    Danke. Heute war auch ein unfallfreier Tag.

  6. tonari schreibt:

    Muss manchmal auch sein. Bei mir ist es gerade ein Glas Nervennahrung. Elkig süßer Erdbeerwein 🙄

    • chinomso schreibt:

      Ja, das ist gut. Gönn dir mal was. Momentan gehts nicht auch noch auf der Strecke voran. Du brauchst deine Kraft anderswo. Ich drück dich.
      Ich glaube, ihr macht das sehr gut.

  7. vagabundenherz schreibt:

    na da können wir uns ja die hand reichen.. ich habe auch mächtig über de stränge gehaun, aber es tat sooooooooooooooooooooooooooooo gut 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s