Guter Schnitt von 0,7

Wenn man sich, wie ich das tue,  die Abnehmerei mit allerlei PC- und Online-Spielereien kalorienfrei versüßt, dann erfährt man u.a. auch, wieviel man durchschnittlich pro Woche / Monat / Jahr / Jahrzehnt / Jahrhundert ab- oder zunimmt. Das ist nett, solange die Ergebnisse mir gefallen. Ich glaube, wenn sie Gewichtskurve steigen würde, wäre ich schnell von meinem Statistikfieber geheilt, würde die Werte ignorieren und mich mit anderen Dingen ablenken. Mit Essen zum Beispiel. 🙂

Aber daran will ich jetzt mal garnicht denken/glauben, dass es jemals wieder so kommen wird. Parole: **think positive**

Und so sagt die Statistik momentan aus, dass ich seit Anbeginn der Welt…. der Zeit der aktuellen Gewichtsbekämpfungs-Aktion am 11.März, bei allen Auf- und Abwärtskurven im Schnitt 0,7kg/ Woche  abgenommen habe.  Diät will ich es nicht nennen, denn sonst müsste ich mein Leben lang Diät halten. Und wer will das schon?? Aber ich weiss, dass ich einfach lebenslang aufpassen muss /vernünftig essen muss. Und das will gelernt sein. Und das braucht Zeit. Bad habits are hard to cure – Schlechten Gewohnheiten ist schwer beizukommen. Gerade wenn man schon viele fette Jahre hinter sich hat und sich diverse schlechte Gewohnheiten so richtig tief eingeschliffen haben. Da braucht es ne Menge Schmirgelpapier die Scharten auszugleichen. Aber ich schleife und schleife und schleife. Gestern habe ich mich selber wieder zur Gruppe der Gewichtsbeobachter geschleift. Bei der Schwüle war das garkein leichtes Unterfangen. Da würde auch ich lieber mit nem kühlen Getränk im Schatten auf dem Balkon vor mich hin ruhen. Aber nein, es bringt mir immer viel an Motivation. So auch gestern. Und ich hatte auch wieder ein Erfolgserlebnis. Seit der letzten Wiege-Aktion am 27.05.10 habe ich -1,7kg zu verzeichnen. Eigentlich ja -2,2kg, wie ich zu Hause schon ermitteln hatte. Aber da erfolgte die Wiegerei im ärmellosen Top (also ohne Bluse, die gnädig die Wink-Oberarme verhüllt) und ohne Schmuckgebammel am Hals. Das habe ich dann vor dem Verlassen des Hauses angezogen in dem Glauben, dass das bisschen ja wohl „nix“ wiegen kann. Und PENG—> 500g Zubehör. Unerhört!!!  Ich prangere das an.

Es ist albern, ich weiss. Ich sollte diese Gramm-Jonglage nicht betreiben, aber ich habe Spaß dran. Echt. Es stachelt meinen Ehrgeiz an. Meine digitale Waage zu Hause kann auf 50g genau anzeigen. Da schlägt sogar ein Gang zur Toilette zu Buche. Sorry, ich bin so bekloppt. Ich kann nix dafür. Glaube ich jedenfalls.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Guter Schnitt von 0,7

  1. Sudda Sudda schreibt:

    Eeeehhhh… Das ist doch normal, finde ich.

    Und meine Oma hat immer die gleichen Klamotten zum Wiegen bei WW angezogen. Es sei denn, sie hatte ein schlechtes Vorgefühl. Dann zog sie ihr leichtestes Outfit an. *hihi*

    Gratulation zu deiner tollen Abnahme! Weiter so!

  2. chinomso schreibt:

    Das mach ich auch.
    Aber ich kann jetzt nicht mit der langärmeligen Februarbluse antanzen. Also habe ich einen Klamottenvorteil.

    Beim ersten Wiegen hatte ich über der Bluse noch ne Strickjacke, relativ schwere Schuhe und sowas alles an. Da gab es zwischen Nackt-Gewicht und Textil-Gewicht gleich 2kg Unterschied. 🙂

    Manche Leute legen vor dem Wiegen allen Schmuck ab, ziehen Blusen aus und Schuhe um. Das ist mir echt zu doof. Man kann alles auch übertreiben.

  3. Sudda Sudda schreibt:

    Das blöde ist ja, dass die das dort gemessene Gewicht eintragen. Da nützt ja auch der Protest nix, dass das aber zuhause noch ganz anders aussah… Ich war früher mal bei WW und das fand ich total gemein. *lach*

  4. chinomso schreibt:

    Egal. Ich habe zu Hause meine eigene „Buchführung“. In eine Exceltabelle kommt jeden Morgen mein dann frisch ermittelte Gewicht und die Veränderung lass ich mir in ner Graphik anzeigen. Das macht Spaß.

  5. vagabundenherz schreibt:

    ich wiege mich immer splitterfasernackt…
    hmm ww fällt also für mich definitiv aus *grins*

    herzlichen glückwunsch zu den verlorenen kilos..

    ich glaube dieses mal halten wir beide durch.. es fühlt sich umindest so an..

    viel glück und durchhaltevermögen weiterhin

    lg das vagabundendings

  6. chinomso schreibt:

    Danke dir. Das wünsche ich dir auch. So wie du sagst, machen wir das. Diesmal halten wir durch.

    Ja, und wegen dem Striptease-Verbot bei WW muss ich ja ne doppelte Buchführung machen.
    Ich kann beim Treffen so schlecht blank ziehen. 🙂 Das ist ausdrücklich untersagt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s