Bergziege mit Dickstellen

Ich trinke und trinke und trinke wie eine durstige Bergziege. Momentan habe ich für heute die dritte 1,5l Flasche am Wickel. Das kann ich selber kaum glauben. Am Sonntagabend hatte ich am Abend ein wenig geschwollene Füße. Das kommt bei viel Wärme schon mal vor. Das kenne ich seit Jahren, mal mehr – mal weniger. Am Herzen habe ich aber nichts, wie manch einer mir schon warnend zu bedenken gegeben hat. Es ist nie so schlimm, dass ich meine normalen Schuhe nicht ankriege. Also kein echtes Problem, aber lästig. Und deshalb habe ich mir Montag ein ganz leichtes pflanzliches Mittel zum Entwässern geholt. Und es wirkt hervorragend. Seit ich das nehme ist alles abgeschwollen. Und da ich sowieso viel trinken kann, renne ich ja schon dauernd auf den Entsafter. Also ist es nicht weiter nervig.

Wichtig ist: Die Wassereinlagerungen sind weg.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage, Vorwärts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Bergziege mit Dickstellen

  1. ute schreibt:

    brennesseltee oder kapseln ? oder was hilft da ?

  2. Ruthie schreibt:

    Das würde mich auch interessieren – ich hab abends auch geschwollene Füße…

  3. chinomso schreibt:

    Ich habe Biofax Kapseln gekauft, rezeptfrei in der Apotheke. Brennesseltee finde ich megaekelig.

  4. Sudda Sudda schreibt:

    Soviel würde ich gar nicht schaffen. Respekt. Aber das mit den Wassereinlagerungen bei Hitze kenne ich auch. SOIFZ!

  5. marie418 schreibt:

    Wie unterschiedlich das doch alles ist, bei uns sagen viele Experten das man nicht mehr aber auch nicht weniger als 2 Liter trinken soll, weil das dem Körper im Endeffekt gar nicht gut tut und man dann Wasser einlagert. So halte ich mich dran und hab diese Probleme nicht. Und mir gehts auch gut auf meinem Gazellenpfad mit – 17 kg *freu.

    • Chinomso schreibt:

      Chapeau Marie.
      Was für eine gigantische Leistung.
      Da wird sich ja dein Erscheinungsbild komplett geändert haben, bei -17kg. Sicher bist du kein Riese was die Körpergröße (-länge) angeht.

      Glückwunsch.

  6. marie418 schreibt:

    Na ja, 1,75 gross bin ich schon, allerdings – als ich mal 55 kg wog hatte ich einen BMI von 16, das war nach der Geburt meiner Tochter und ich war wirklich nur noch
    schwach.

    Momentan ist mein Problem, dass ich einfach gar keine Lust mehr habe zu essen und mich nur noch quäle, 3mal am Tag das was irgendwo auf dem Plan ist in mich reinzuwürgen und wie ich damit aufhören will, wenn es in den nächsten Monaten fertig ist, das ist mir auch schleierhaft. Aber kommt Zeit, kommt Rat.

    Und die Klamotten, das ist echt die Katastrophe … nix passt mehr 🙂 Nur, ich war ja nie in dem Zustand wie als ich im Februar angefangen habe, ich find mich eher wieder – vorher kam ich mir vor, als ob man mich aufgeblasen hätte 🙂 ich fühle mich nicht fremd, verstehst du.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s