Essen was das Zeug hält

Erstaunlich. Wenn ich mich exakt an die Vorgaben halte und soviel und vorallem nur das esse, was ich soll und darf, dann klappt es mit dem Abnehmen. Weiter ist es wichtig, dass ich mindestens 2 Liter trinke, besser mehr.

Anfangs dachte ich: Okay, ich esse mal und sehe dann wo ich am Abend stehe mit meinen Mengen. Meist hätte ich mehr essen müssen, dachte aber es wäre gut, weniger zu essen, als vorgegeben. Und habe die ersten zwei Wochen oft definitiv nicht genug gegessen.

Mit den 5 Portionen Obst oder Gemüse am Tag und immer brav Vollkornbrot hat mein Körper genug zu verarbeiten. Und dafür (ver)braucht er Energie. Mit dem Wassserdurchfluß geht jede Menge Ungutes weg. So mein Gefühl.

Und mir gehts richtig gut dabei.
Also viel essen hilft beim Abnehmen.
Klingt komisch, ist aber so.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensortieranlage, Vorwärts abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Essen was das Zeug hält

  1. tonari schreibt:

    Hab ich auch festgestellt.
    In den drei Seminartagen der letzten Woche mit hotelbedingt regelmäßiger, aber mäßiger Kalorienzufuhr flutschte es nur so. Merkwürdig.
    Ich bin nun bei minus 8kg und so, so, so froh 🙂

  2. chinomso schreibt:

    Toll, das ist einfach großartig. Ich gratuliere dir zu diesem Erfolg. Und schon neue Badesachen gekauft.
    Fantastisch.

  3. tonari schreibt:

    Das Allerbeste aber ist der knuddelige Griff des Allerliebsten mit dem Kommentar: „Oh, das fasst sich jetzt aber schon richtig gut an.“ 😉
    Die angepassten Badeklamotten sind eine Kombination aus Belohnung und der Erwartung einer peinlichen Situation naens „Möpse springen aus der Verpackung“.

    • chinomso schreibt:

      Hihi, genau das hatte ich schon geschrieben:…..nicht dass dir sonst noch die Möpse rausfallen….. Und dann habe ich es wieder gelöscht, weil ich dachte, es wäre zu frech.

      Der Grifftest bezog sich hoffentlich nicht auf das Material des neuen Badeanzuges sondern auf das „Material“ darunter.

      • tonari schreibt:

        Wir sind doch Schwestern im Geiste 🙂
        Und natürlich würde der beste Materialtester von allen sich niemals zur Stoffgriffigkeit der Badeklamotte äußern 😉

  4. Ruthie schreibt:

    Das freut mich sehr für Dich! Ich denke, mir würde es auch helfen – ich hab auch den Verdacht, dass ich nicht genug esse (und dann halt gerne auch mal zu fettig oder zu süß…)

    Mach weiter so!

    • chinomso schreibt:

      Viele sagen: Ich esse fast nichts und nehme trotzdem nicht ab.

      Und sie vergessen, dass der Körper dann auf Eco-Modus umstellt. Es heisst dann: Besser mal sparen, es kommt gerade wenig bis nichts rein. Notzeiten!!!! Alarm. Energieverbrauch runter fahren. Alles festhalten so gut es geht. Und so bekommt das Fett am Hintern keine Landeerlaubnis.

  5. chinomso schreibt:

    Ruthie, Ausrede abgeschmettert.
    Ich bin 5 Tage die Woche von 07:45 bis mind. 18 Uhr außer Haus. Und ich kann das auch.

    Sicher hast du mit Kind und Wäsche und Haus/Garten und so mehr zu Hause zu tun als ich, aber der Bub muss ja auch was essen und für den kochst du bestümmmmmt auch. Und das, was ich esse und koche ist weiss Gott kein fades Diätessen.
    Ich schreib mal ein-zwei-drei Tage auf, was ich so gegessen habe. Dann siehst du das.

  6. marie418 schreibt:

    In den letzten Jahren sagten die französischen Ernährungswissenschaftler, basierend auf amerikanischen Studien, dass mein eigentlich nur 3mal am Tag essen soll, weil der Körper die Ruhepause braucht, zwischen den Mahlzeiten.

    Mein Programm hält sich daran und ich merke, wie gut mir das tut. Wir essen ja nun auch reichlich Gemüse, etwas Fisch oder Fleisch, zweimal am Tag. Ich fühle mich sehr wohl dabei und die Kilos purzeln. Bei uns sehe ich allerdings auch einige, die das gar nicht halten können, das psychologische Zusatzprogramm nicht nutzen wollen und dann einfach stecken bleiben. Das ist schade – aber jeder muss ja machen, wie es ihm gefällt. Diese Leute wären sicherlich beim WW besser aufgehoben.

  7. chinomso schreibt:

    Also wir haben schon 3 Mahlzeiten, Frühstück/Mittagessen/Abendessen und dazu kommen 5 x eine Handvoll Obst oder Gemüse als Zwischenmahlzeit.
    Und das ist was es mir so vorkommen lässt, als wenn ich ständig essen soll. Wobei das Obst/Gemüse ja nichts zählt (bei den Punkten).

    Aber es funktioniert. Heute habe ich wieder 700g weniger als gestern. Es geht immer mal 300g hoch, 400g runter, hoch-runter-hoch-runter. Ich wiege mich ja jeden Tag. Aber ich komme auf 3kg in 3 Wochen. Und damit bin ich sehr zufrieden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s